Kinder, die die Eingewöhnung bei Konni & Jule beginnen, tun dies mit den unterschiedlichsten Vorerfahrungen in Bezug auf die Entdeckung ihrer sozialen Teilhabe unter Gleichaltrigen. 

Ein behutsames Herangehen und Sich-Einlassen geschieht daher zunächst durch eine gemeinsame Teilnahme am Gruppengeschehen, in der die Familienmitglieder ihre BezugspädagogInnen kennenlernen, zukünftigen Spielgefährten begegnen und Teile der Tagesabläufe erleben. 

Nach etwa einer Woche der elterlichen Begleitung werden nun erste selbstständige, durch unsere PädagogInnen achtsam unterstützten, Schritte im Kita-Alltag angeboten.

Als begleitendes Elternteil sind Sie in dieser Zeit herzlich eingeladen, in den aushängenden wahrnehmenden Beobachtungen zu schmökern und einen Tee in unserer Küche zu trinken. Der nahe gelegene botanische Sondergarten des Eichtalparks bietet eine schöne Möglichkeit für ein kurzes Verweilen im Sonnenschein.

Durch die Erfahrung der elterlichen Rückkehr sowie der sich weiter vertiefenden Vertrauensbasis zu unseren BezugspädagogInnen, können die Zeiträume, in denen unsere Eingewöhnungskinder am Gruppengeschehen teilnehmen, in den folgenden Wochen ausgebaut werden, bis sie schließlich den gewählten Betreuungsumfang ausfüllen.

Die gelungene Eingewöhnung bildet den Grundstein für eine entdeckungsreiche Bildungs- und Entwicklungsreise bis zur Einschulung.